Oberkirch Corona

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Das Impfen gegen Corona hat am 27. Dezember in Baden-Württemberg begonnen. Die erste Spritze mit dem Wirkstoff der Mainzer Firma Biontech bekam die 30-jährige Krankenschwester Christine Helbig beim offiziellen Impfstart in der Stuttgarter Liederhalle.

In Baden-Württemberg wurden im ganzen Land Impfzentren geschaffen, um möglichst schnell viele Menschen gegen das Corona-Virus impfen zu können. Hier gibt es einen Überblick über die Standorte der Impfzentren im Land.

Auf seiner Internetseite gibt das Land Antworten zu den häufigsten Fragen rund um das Thema Schutzimpfung: www.baden-wuerttemberg.de

Die Bundesregierung hat neben dem obigen Video, auch auf einer speziellen Internetseite Informationen zur Schutzimpfung gegen Corona zusammengestellt: www.zusammengegencorona.de/impfen/

Ansprechpartnerin im Rathaus

Seniorenbeauftragte Sabrina Lusch ist Ansprechpartnerin für Senioren im Oberkircher Rathaus in Sachen Corona-Schutzimpfung. Sie kann eine Hilfe für die Buchung eines Impftermins vermitteln. Die ehrenamtlichen Internethelfer des Oberkircher Seniorennetzwerks „Von Mensch zu Mensch“ helfen dann bei der Buchung eines Schutzimpfungstermins. Sabrina Lusch ist montags bis freitags von 8:30 bis 12:00 Uhr unter der 07802 82-169 dazu im Rathaus erreichbar. Ansonsten kann ihr auch eine E-Mail geschrieben werden: s.lusch(at)oberkirch.de

 

Eine kurze Anleitung zur Buchung eines Impftermins über das Internet findet sich hier als pdf-Datei

Fahrten zu Impfzentren für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Die Krankenkassen in Baden-Württemberg und das Sozialministerium haben sich darauf geeinigt, dass Menschen mit eingeschränkter Mobilität, die nicht selbständig zu einem der Impfzentren gelangen, sogenannte Krankenfahrten auch zum Impfzentrum nutzen können.

Notwendig hierfür ist eine ärztliche Verordnung, die beim jeweiligen Hausarzt auch telefonisch erfragt werden kann.