Oberkirch Corona

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Tilgungszuschuss Corona II - Verlängerung der Antragfrist bis 31.03.2022

Unternehmen und Soloselbständige des Schaustellergewerbes, der Veranstaltungs- und Eventbranche, des Taxi- und Mietwagengewerbes sowie Dienstleistungsunternehmen des Sports, der Unterhaltung und Erholung und Sportvereine mit ihrem steuerpflichtigen, wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb können seit dem 25. Juni 2021 den Tilgungszuschuss Corona II beantragen.

Gefördert werden die Tilgungsraten im Förderzeitraum Januar 2021 bis Juni 2021 und im Förderzeitraum Juli 2021 bis Dezember 2021. Die Antragsfrist endet am 31. März 2022. Es steht ein Antragsformular für beide Förderzeiträume zur Verfügung. Sofern Sie bereits einen Antrag für den Förderzeitraum Januar bis Juni 2021 gestellt haben, können Sie nur noch einen Antrag für den Förderzeitraum Juli bis Dezember 2021 stellen.

Mit dem Tilgungszuschuss Corona II werden Regeltilgungsraten mit einem Satz von 50 Prozent gefördert. Förderfähig sind die nach den Tilgungsplänen im Jahr 2021 anfallenden Tilgungsraten ab Bewilligung von Krediten. Die maximale Förderung mit dem Tilgungszuschuss beträgt 300.000 Euro je Antragsteller – soweit sich im Einzelfall kein geringerer Höchstbetrag aus beihilferechtlicher Sicht ergibt.

Das Programm ist kumulierbar mit der Überbrückungshilfe des Bundes und der Landesaufstockung mit dem fiktiven Unternehmerlohn.

>>>Antragsformular
>>>Anlage B - Bescheinigung des finanzierenden Instituts über die Höhe der förderfähigen Tilgungsrate
>>> Detaillierte HInweis zum Verfahren, Erläuterungen und FAQs zum Förderprogramm